Wie man SEO-freundlichen Content erstellt

Grossartiger Content steigert den Wert einer Website nicht nur für Besucher, sondern auch für Suchmaschinen – daher sollte das Erstellen von Content ein Schlüsselelement in jeder SEO-Strategie sein. Um den Content effektiv nutzen zu können und deine Suchmaschinen-Rankings zu verbessern, muss er einige wichtige Qualitätskriterien erfüllen, die über die typischen Elemente der On-Page-Optimierung hinausgehen. Qualitativ schlechter Content kann sich sogar negativ auf die Sichtbarkeit deiner Website auswirken. In diesem Artikel erfährst du, was die Qualitätsfaktoren für Content sind und wie du Content erstellen kannst, der diese Faktoren erfüllt.

Warum wir guten Content für SEO brauchen

Höhere CTR – Relevanter Content, der Antworten auf spezifische Suchanfragen liefert, verbessert die Klickrate deiner Website und somit auch die Chance, ein besseres Ranking in Suchmaschinen zu erzielen

Ermöglicht die Implementierung von Keywords – In den Content lassen sich strategische Keywords einbauen, was dir dabei hilft für bestimmte Suchbegriffe gerankt zu werden

Verbessert die Benutzererfahrung – Die Benutzererfahrung ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen SEO-Ranking-Faktor geworden und in erster Linie verleitet der Content einer Website die Benutzer dazu, sie zu besuchen. Wenn du also qualitativ hochwertigen Content erstellst, verbesserst du damit die Benutzererfahrung auf deiner Website.

Hilft bei der Generierung von Backlinks – Backlinks von High-Authority-Websites sind ein wichtiger SEO-Faktor. Nützlicher und qualitativer Content auf deiner Website erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass andere Websites auf deine Seite verlinken.

Ermöglicht den Aufbau von Content-Hubs – Content-Hubs helfen nicht nur, den Content auf deiner Website zu organisieren, sondern wirken sich auch positiv auf die SEO aus. Content mit relevanten internen Links zu verknüpfen, macht deine Website zu einer Topical Authority für dieses bestimmte Thema. Da sie als Backlinks dienen, erhöhen interne Links auch die Link-Autorität der betreffenden Seiten.

Wie suchmaschinenoptimierter Content erstellt wird

Der folgende Abschnitt zeigt dir Schritt für Schritt, wie du qualitativ hochwertigen Content für deine Website erstellen kannst

1. Identifiziere dein Thema und deine Keywords

Das Hauptziel deines Contents besteht darin, Antworten auf die Fragen deines Publikums zu liefern. Daher sollte der Fokus darin liegen, herauszufinden, was dein Publikum wissen möchte, welche Probleme es lösen will und welche Interessen es hat. Wenn du das herausgefunden hast, ist der nächste wichtige Schritt, die richtigen Keywords zu finden. Nur so kannst du sicherstellen, dass deine Zielgruppe deinen Content – auf Grundlage der gesuchten Begriffe – auch findet. Wie du Keyword-Recherche durchführen kannst, erklären wir dir hier.

2. Erstelle eine Outline

Mithilfe einer Outline kannst du deinen Content in mehrere Leseblöcke aufteilen. Dies ist wichtig, um dem Besucher deiner Website bei der Orientierung zu helfen und ihm die verfügbaren Informationen besser verständlich zu machen. Da Online-Leser vor unstrukturiertem Content zurückschrecken, wirkt sich übersichtlicher Content auch auf die Zeit auf, die ein Besucher auf einer Website verbringt und beeinflusst demzufolge auch das Ranking der Seite. Ausserdem kann eine gut strukturierte Outline auch als Vorlage für die Contenterstellung dienen.

3. Konzentriere dich auf dein Thema

Um grossartigen Content zu schaffen, solltest du dich auf ein Thema oder Problem fokussieren und nicht versuchen, über alles Mögliche gleichzeitig zu schreiben. Beschränke dich pro Artikel auf nur ein primäres und ein sekundäres Keyword, da zu viele Keywords zu einem schlechten Ranking führen und den Artikel schwer verständlich machen können. Dich auf ein konkretes Thema zu konzentrieren macht deinen Content relevanter für bestimmte Suchanfragen und erhöht somit die Chancen auf ein Top-Ranking für ein spezifisches Keyword.

4. Implementiere interne Links in deinem Content

Links, die zu deinem Content führen, erleichtern es Suchmaschinen, ihn zu finden. Dabei sind nicht nur externe, sondern auch interne Links hilfreich für die Verbesserung der SEO. Interne Links verbinden deine Seiten miteinander und lassen Suchmaschinen wissen, wie deine Website aufgebaut ist. Durch die strategische Verlinkung auf bestimmte Seiten deiner Website, kannst du den Suchmaschinen ausserdem zeigen, welche Seiten besonders interessant sind und damit das Ranking dieser Seiten verbessern. Gleichzeitig erleichtern interne Links den Besuchern die Navigation auf deiner Website.
In unserem Artikel „Was ist SEO On-Page-Optimierung“ kannst du mehr über interne Verlinkungen erfahren.

5. Formate und Rich Snippets

Um die Wirksamkeit deiner Content-Strategie zu maximieren, solltest du in Betracht ziehen, Content in verschiedenen Formaten, und nicht nur in Textform, zu erstellen. Dies setzt eine Recherche darüber voraus, mit welchem Content sich dein Publikum am ehesten auseinander setzen und ihn mit anderen teilen wird. Die Anwendung verschiedener Formate kann zu zusätzlichen Ergebnissen in den Google-Suchmaschinen-Resultaten führen, wie bspw. Bilder oder Videos.

Hier sind ein paar Beispiele für andere Content-Formate

Blog-Artikel – Blogs sind die am meisten verbreitete Art von Content und sie können dir dabei helfen, dich als Autorität in deiner Branche zu positionieren. Darüber hinaus bieten sie die Möglichkeit, deine On-Page-SEO zu optimieren und somit das Suchmaschinen-Ranking zu verbessern.

Infografiken – Infografiken können zur Ergänzung von Blog-Einträgen verwendet werden. Sie liefern leicht verständliche Informationen, da sie sich nur auf die Highlights eines Textes beschränken, welcher oft aus ein paar tausend Wörtern besteht. Daher werden Infografiken auch gerne geteilt und können sich im Internet leichter verbreiten, was wiederum Backlinks für deine Seite generiert.

Videos – Videos haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen und auch in Zukunft wird ihre Beliebtheit weiter steigen. Sie sind ansprechend und wirken sich dadurch positiv auf das Nutzerverhalten aus. Daher können Videos auch im Hinblick auf Suchmaschinenrankings von grossem Vorteil sein.

Andere Faktoren

Die Content Optimierung umfasst auch technische Aspekte wie die Optimierung von Titel-Tags, Meta-Beschreibungen und URLs. Um mehr über diese und auch andere Faktoren zur weiteren Verbesserung deines Suchmaschinenrankings zu erfahren, kannst du einen Blick auf unseren Artikel über SEO-Ranking-Faktoren im Jahr 2020 werfen.