Volle Kraft in die Zukunft – what.digital und Viable Labs vereinen ihr Potenzial

Posted on

Zürich, 2. Juli 2019 – Die beiden Zürcher Agenturen what.digital und Viable Labs führen ihre Kompetenzen aus den Bereichen Growth Hacking und Lean Development unter dem Dach von what.digital zusammen und gehen ab sofort einen gemeinsamen Weg. Mit vereinten Kräften möchten Mario Colombo, Luke Szkudlarek und neu Marcus Kuhn Kunden –insbesondere Startups – so zukünftig gemeinsam mit ihrem 20-köpfigen Team noch umfassender im digitalen Wandel beraten und von der Entwicklung digitaler Produkte bis hin zur Implementierung digitaler Marketingstrategien zum Erfolg begleiten.

In der Schweiz tümmelt sich eine immer grösser werdende Anzahl finanzierter Startups. Insgesamt wurden letztes Jahr 230 Finanzierungsrunden in Schweizer Startups abgeschlossen, über 60% davon in ICT-Unternehmen. Hinzu kommt das vermehrte Streben mittlerer und grosser Unternehmen, Startups und deren Innovationsansatz nachzueifern. What.digital und Viable Labs setzen auf diesen Trend und kombinieren ihre Stärken. Mit vereinter Power helfen sie zukünftig Startups sowie etablierten Unternehmen dabei, digitale Produkte zu lancieren und am Markt zum Erfolg zu bringen.

“Gemeinsam mit dem Team von Viable Labs können wir unsere Kunden noch besser dabei unterstützen, den digitalen Wandel gewinnbringend zu nutzen. Die grosse Expertise, die Marcus Kuhn und sein Team der Entwicklung digitaler Produkte einbringen, ergänzt unsere Stärken ideal” sagt Luke Szkudlarek, Founding Partner von what.digital.

Bei der Produkt-Entwicklung unterstützt what.digital seine Kunden dabei, erfolgreiche digitale Produkte zu lancieren. Über mehrere Iterationen wird die Produkt-Idee konzipiert, validiert und schliesslich zu einem am Markt funktionierenden Produkt geformt. Kunden profitieren währenddieses Prozesses von der langjährigen „Lean Startup“- und „Design Thinking“-Expertise von what.digital und Viable Labs.

Hinzu kommt die grosse Erfahrung welche what.digital in der Vermarktung neuer Produkte mit bringt. Der durchstrukturierte „Growth Hacking“-Ansatz hat sich in der Lancierung neuer Ideen am Markt bewährt und wird von what.digital regelmässig erfolgreich eingesetzt. „Eine Kombination der Stärken von what.digital und Viable Labs bedeutet, dass wir einen Go-to-Market von A bis Z, von der Idee bis zum Erfolg unterstützen können. Dies ist für unsere Kunden wichtig, denn die Erfahrung zeigt, dass Startups und Ventures dann erfolgreich sind, wenn die Produkt-Entwicklung und die Vermarktung optimal aufeinander abgestimmt sind.” sagt Marcus Kuhn, Gründer von Viable Labs.

Über what.digital
Als eine der führenden Schweizer Growth Hacking Agenturen berät what.digital – gegründet 2015 – Unternehmen im In- und Ausland dabei, Produkte digital an den Markt zu bringen, zu vertreiben und zum kommerziellen Erfolg zu führen. Im Juli 2019 fusioniert die Agentur mit Viable Labs. Der durch den Zusammenschluss mit Viable Labs dazu gewonnene Bereich Produkt-Entwicklung fügt sich nahtlos in die Bereiche Web-Design und -Entwicklung, Digitale Strategie, sowie Growth Hacking / Digitales Marketing bei what.digital ein. Das neu 20 Mitarbeiter starke Team wird ab Juli 2019 von den drei Partnern Mario Colombo, Luke Szkudlarek und Marcus Kuhn geführt.

Über Viable Labs
Seit der Gründung 2014 hat die Agentur Viable Labs sich mit der Entwicklung von digitalen Produkten für Startups entlang der Lean Methode einen Namen gemacht – z.B. mit der Entwicklung von Mobil- und Web-Applikationen für Startups wie Apiax, Knip oder Onelife Health aber auch für etablierte Unternehmen in zahlreichen Industrien. Ab Juli 2019 wird Viable Labs Teil von what.digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.